Wenn du dich alleine fühlst

Wir wissen, dass sich viele junge Menschen, die ein Familienmitglied mit einer Erkrankung oder Behinderung haben, manchmal sehr einsam fühlen. Klar; eigentlich ist immer jemand aus der Familie um einen herum…aber Zeit mit Freunden kommt manchmal zu kurz. Einige von euch haben uns erzählt, dass sie nach einiger Zeit den Kontakt zu Freunden sogar ganz verloren haben. Teilweise haben sie selbst den Kontakt abgebrochen, weil sie sich etwas schämten, dass ein Familienmitglied krank ist und sie sich um ihn oder sie kümmern mussten. Teilweise haben sie aber auch gemerkt, dass sie immer weniger Gemeinsamkeiten hatten – sie hatten einfach ein ganz anderes Leben als die Freunde, die keine kranke oder behinderte Person in der Familie hatten, um die sie sich kümmern müssen.

Bedenken zu haben, Freunden und anderen Menschen über die Situation in der Familie zu erzählen, ist normal. Was in der Familie passiert ist häufig sehr persönlich, vertraulich und intim. Keiner von uns will von anderen abgestempelt werden oder will, dass sich andere über uns oder die kranke Person lustig machen.

Manche wollen anderen von der Krankheit oder Behinderung auch nicht erzählen, um die kranke Person nicht zu verletzen oder ihre Privatsphäre zu schützen.
Oder sie erzählen nichts, weil sie Angst haben, dass das negative Auswirkungen auf die Familie hat und die kranke Person dann vielleicht in ein Pflegeheim muss oder das Jugendamt davon erfährt und nach Hause kommt.
Diese Ängste können wir nachvollziehen. Viele Kinder und Jugendliche berichten, dass es für sie das Wichtigste ist, dass die Familie zusammenbleiben kann.

Wir möchten Dir aber gerne mitgeben: Hilfe zu holen heisst nicht, die Familie im Stich zu lassen, sondern dieses Zusammenbleiben durch Hilfe und Unterstützung besser zu ermöglichen.

Wenn Menschen sich alleine fühlen oder denken, dass niemand in ihrem Umkreis sie versteht, weil niemand in einer ähnlichen Situation ist, dann ist es wichtig, Kontakt zu anderen Menschen zu finden, die in ähnlichen Situationen leben. Es hilft sehr, sich verstanden zu fühlen; aber auch mit solchen Personen über ganz andere Dinge zu reden, Zeit zu verbringen und Freunde zu finden. Sie haben sofort Verständnis dafür, wenn Verabredungen mal nicht eingehalten werden können oder man früher nach Hause muss oder nicht gut drauf ist. Solche anderen jungen Menschen zu finden mag allerdings nicht ganz einfach sein; schließlich reden viele nicht gerne und offen über ihre Situation zu Hause.

Schreib uns gerne an über unsere anonyme Online-Beratung. Wir helfen dir dabei, andere Jugendliche oder junge Erwachsene zu finden, denen es ähnlich geht.

button zur online beratung2